Frühlingshafte Hingucker

März 2014 / Stil
«

Frühlingshafte Hingucker

März 2014 / Stil 

Wer sich zum Essen Gäste nach Hause einlädt, legt vor allem Wert auf gute Speisen. Doch das Auge isst mit – und das betrifft nicht allein das angerichtete Menü, sondern auch den gedeckten Tisch. Eine schön gestaltete Tafel lädt zum Wohlfühlen ein. Stilexpertin Martina Schäfer, Geschäftsführerin von Juwelier Wempe in Köln, gibt Tipps für eine auf den Anlass abgestimmte Dekoration.

 

  Tipp 1   Weniger ist mehr

Tischschmuck sollte nicht überladen wirken und nicht die freie Bewegung beim Essen behindern. Außerdem sind die einzelnen Elemente hinsichtlich Farbe und Effekt, aber auch auf Tischwäsche sowie Besteck und Geschirr abzustimmen. Beispiel: Frisches Frühlingsgrün spielt gern die Hauptrolle bei einer Ostertafel, die mit den Pastelltönen der Saison besonders gut zur Geltung kommt. Pfiffige Deko-Ostereier und niedliche weiße Porzellanhasen schmücken trendgerecht den Tisch.

 

  Tipp 2   Kombi mit Weiß

Ein geschmackvoller Klassiker ist Weiß – die Farbe der Schneeglöckchen und des Purismus. Sie lässt sich gut mit dezenten Naturtönen und –materialien wie Ästen von Korkenzieher-Hasel und Magnolienzweigen  kombinieren. Für festliche Arrangements eignet sich Weiß hervorragend im Mix mit metallischen Gefäßen oder Leuchten, angesagt ist dabei der Kupferton.

 

  Tipp 3   An jedem Ort der Welt das perfekte Accessoire

Der Frühling ist eine wunderbare Zeit für Kurztripps in die europäischen Metropolen: In Paris an der Seine spazieren gehen, in Rom „la dolce vita“ in einer Kaffeebar genießen oder sich in der Wiener Staatsoper von „Schwanensee“ verzaubern lassen – zu jeder Gelegenheit ist mit der neuen Kollektion „Voyage“ von Wempe der passende Schmuck mit dabei. Ringe mit und ohne Brillanten in Rosé, Weiß und Gelbgold geben der Trägerin zu jedem Stil eine kreative Ergänzung. Denn es ist die Abwechslung, die das Leben so lebenswert macht – im Alltag und besonders auf Reisen. Die neue Ring-Linie „Voyage“ bietet außergewöhnliche Stücke, jedes einzigartig, aber in sich alle harmonisch. Die einzelnen Ringe sind nahezu unendlich miteinander kombinierbar – je nach Lust, Laune und Anlass.

 
Zurück zur Übersicht

Martina Schäfer, Geschäftsführerin von Juwelier Wempe in Köln, gibt Tipps, wie Schmuck und Outfit perfekt miteinander harmonieren.