Mit der Straßenbahn auf virtueller Zeitreise

Dezember 2017 / Köln
«

Mit der Straßenbahn auf virtueller Zeitreise

Dezember 2017 / Köln 

Wenn modernste Technik und ein Stück Stadtgeschichte aufeinandertreffen, dann kann daraus ein spannender Mix entstehen. Am Alter Markt gegenüber des Jan-von-Werth- Brunnens lockt seit kurzem eine Dauerausstellung, die genau auf diese Mischung setzt: TimeRide Cöln entführt seine Besucher auf eine virtuelle Zeitreise ins Köln der Kaiserzeit. Dazu nehmen sie im Nachbau eines Straßenbahnwagens Platz und begeben sich mit Hilfe ausgeklügelter Technologien auf eine Fahrt zurück ins frühe 20. Jahrhundert.

„Das Konzept ist in dieser Form einzigartig“, sagt Matthias Flierl von TimeRide. Der Trick dahinter heißt „Virtual Reality“, kurz VR. Das bedeutet: Während die Gäste fest auf ihren Plätzen im Bahnmodell sitzen, sehen sie über einen Monitor, der sich wie eine Brille aufsetzen lässt, einen animierten Film. Dieser führt sie auf Schienen entlang dem Rhein und durch die Altstadt der frühen 1900er-Jahre. Es geht vom heutigen Standort des Schokoladenmuseums vorbei an Märkten und Brücken durch die Bischofsgartenstraße und schließlich über die Bechergasse bis zum Alter Markt und wieder in die Gegenwart. Unterwegs beleben rund 3000 Personenanimationen die Szenerie zwischen Fluss und wilhelminischen Hausfassaden. Der Clou ist, dass sich mit der Kopfbewegung der Fahrgäste auch die Perspektive ändert. Überall gibt es kleine Geschichten, charmante Details und interessante Dinge zu entdecken. „Hinzu kommt das Gefühl, dass die Bahn wirklich fährt“, ergänzt Flierl. Ventilatoren in den Sitzen produzieren den Fahrtwind, sogenannte Buttkicker erzeugen durch vibrierende Bässe den Eindruck der Bewegung und über Kopfhörer sind Gesprächsfetzen, Pferdehufe und Hundegebell, das Rufen der Zeitungsjungen oder auch das Lamentieren des kölschen Bahnfahrers zu vernehmen. „So wird das Erlebnis haptischer und Besucher tauchen vollends in die Zeit der Industrialisierung ein“, erklärt Flierl. ...lesen Sie den ganzen Artikel in unserer aktuellen Ausgabe! 

 
Zurück zur Übersicht