»Der Rote Baron«

Dezember 2017 / Historie
«

»Der Rote Baron«

Dezember 2017 / Historie 
Vogelperspektive -  Damals auf freiem Feld gelegen: Die Fliegerstation Butzweilerhof

Weithin bekannt ist der Name eines alliierten Jagdfliegers aus dem Ersten Weltkrieg geworden: Manfred von Richthofen (Bild rechts, 1917) alias „Der Rote Baron“ trug seinen Spitznamen sogar bei seinen ehemaligen Gegnern Frankreich und Großbritannien.

Die nannten ihn ebenfalls „le diabolo rouge“ oder „the red baron“. Sein letztes Flugzeug, ein roter Dreidecker vom Typ DR1, wurde von zahlreichen Modellbaufirmen nachempfunden – und sein Flugzeug kann in unzähligen Flugsimulatoren geflogen werden. Sowohl die Luftwaffe der Wehrmacht als auch die Luftwaffe der Bundeswehr haben einem Geschwader seinen Namen verliehen. Die US-amerikanische Comicserie „Peanuts“ hat ihm mit dem Hund Snoopy, der davon träumt als berühmter Jagdflieger in Luftkämpfen mit dem „Roten Baron“ verwickelt zu sein, ein Denkmal gesetzt. ...lesen Sie den ganzen Artikel in unserer Winterausgabe! 

 
Zurück zur Übersicht

http://www.luftfahrtarchiv-koeln.de