Moderne Kathedralen im Untergrund

Dezember 2015 / Fotoessay
«

Moderne Kathedralen im Untergrund

Dezember 2015 / Fotoessay 

Top Fotograf Christoph Seelbach zeigt faszinierende neue Ansichten der Kölner U-Bahn.

Mit dem Ausbau der Nord-Süd-Stadtbahn und gleich acht neugebauten oder modernisierten Haltestellen präsentieren die Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) ein architektonisches Highlight. Nach den Haltestellen Breslauer Platz, Rathaus und Heumarkt folgen jetzt die weiteren fünf Stopps: Severinstraße, Kartäuserhof, Chlodwigplatz, Bonner Wall sowie Marktstraße. Und sie alle haben in Sachen architektonischer Kreativität viel zu bieten. Nicht nur die Bauweise der Stationen überzeugt: Unter dem Titel „Kunst- Parcours“ bieten vier Haltestellen Raum für ungewöhnliche Kunstprojekte. So ist unter anderem am Rathaus ein reliefartiges Wandfries aus Aluminium zu sehen, und am Chlodwigplatz bringt ein gigantisches Acryl- Graffiti Farbe in den Untergrund 

Bürgerfest zum Start der Linie 17

Mit einem großen Bürgerfest feiern die KVB und die Gewerbetreibenden im Vringsveedel am Sonntag, 13. Dezember, die Inbetriebnahme des südlichen Teils der Nord-Süd Stadtbahn. An unterschiedlichen Standorten finden Aktionen statt. Von 12 Uhr bis 20 Uhr wird auf dem Severinskirchplatz ein attraktives Bühnenprogramm geboten. Die Fahrt mit der neuen Linie 17 ist den ganzen Tag über kostenlos, und die Geschäfte im Severinsviertel sind von 13 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Alle Informationen zum Bürgerfest auf: www.kvb-buergerfest.de

 
Zurück zur Übersicht

Fotos: Joachim Badura

Achtung:
neue Anschrift