Das letzte Wort

April 2017 / Das letzte Wort
«

Das letzte Wort

April 2017 / Das letzte Wort 

Nordrhein-Westfalen ist durch die Nord-Süd-Achse der Metropolregionen Ruhrgebiet, Düsseldorf, Leverkusen, Köln, Bonn und iegburg ein attraktiver Standort sowohl für Unternehmen als auch für die Beschäftigten. Trotzdem wird es immer schwieriger,  assende Fach- und Führungskräfte zu finden. Was können Unternehmen also tun, um ihre Attraktivität für kompetente Mitarbeiter zu steigern? Denn einfach Stellenanzeigen zu schalten – das ist heute nicht genug. Neben einem interessanten Arbeitsumfeld spielen ein angemessenes Gehaltspaket, Sozialleistungen, Arbeitsatmosphäre und Work-Life-Balance eine große Rolle. Sind diese Eckpfeiler gesetzt, geht es daran, die freien Plätze mit geeigneten Kandidaten zu besetzen. Doch stehen den offenen Stellen immer weniger qualifizierte Bewerber gegenüber. Zudem ist in den Personalabteilungen oft nicht die nötige menschliche und fachliche Erfahrung vorhanden, um die Qualifikation von Interessenten fundiert zu beurteilen. Daher setzen immer mehr Arbeitgeber auf die Unterstützung eines sogenannten Headhunters, der sich in seiner beruflichen Karriere auch eine Zeit lang mal den Wind in den Chefetagen von Unternehmen hat um die Nase wehen lassen und sich auf diesem Parkett sicher bewegen kann. Welchen Weg auch immer eine Personalabteilung beschreitet – für sie ist heutzutage deutlich mehr zu tun als früher. Gezielt auf die Suche nach geeigneten Mitarbeitern zu gehen und diese anzuwerben, ist das heutige Credo. Das geht aber nur, wenn ein Unternehmen seine Attraktivität kontinuierlich steigern kann. Nur dann führen diese gezielte Suche in professionellen Netzwerken und die Direktansprache zum Erfolg. Zuerst aber müssen die „Hausaufgaben“ gemacht werden: Jeder Arbeitgeber muss sich seine eigenen Gedanken über das mögliche und passende Verbesserungspotenzial in seinem Unternehmen machen, damit es für Fachkräfte attraktiv bleibt.

Das ist zu diesem Thema …

… mein letztes Wort.

Ihre

 

 

 

 

Eva Maria von der Stein

»Es wird immer schwieriger, passende Fach und Führungskräfte zu finden.«

 
Zurück zur Übersicht

Wenn Sie zu diesem „Letzten Wort“ doch noch etwas zu sagen haben – schreiben Sie uns:

dasletztewort@topkoeln.de