Top Büchertipps

August 2016 / TOP Büchertipps
«

Top Büchertipps

August 2016 / TOP Büchertipps 

Neue Bücher über Köln, aus Köln und von Kölnern

 

  Roman  

Vor dem Erben kommt das Sterben

Die Severinstraße in Köln erlangte im Jahr 2009 traurige Berühmtheit durch den Einsturz des Kölner Stadtarchivs. Mit ihrem neuen Köln-Roman lenkt Autorin Ulrike Blatter den Blick auf das, was die kölsche Art ausmacht, scheut sie allerdings auch nicht den Blick auf die dunkle Seite: Blanche, die halbseidene Wahrsagerin, kehrt 2008 nach Köln zurück. Inmitten von Immobilienschachern und rutschenden Fundamenten versucht sie ihr eigenes, nicht ganz legales Gewerbe aufzuziehen. Doch sie treibt ihr Spiel zu weit und nicht nur die Häuser bekommen Risse, sondern auch menschliche Beziehungen offenbaren ungeahnte Abgründe. Ihr Weg führt sie dabei immer wieder in Kölner Archive. Mit diesem Roman ist der gebürtigen Kölnerin ein Wortmächtiger Bilderbogen gelungen, der eine spannende Krimihandlung und einen Blick hinter Kölner Fassaden bietet – ein Gesellschaftspanorama, das aktueller ist denn je. Vom Erlös des Buches geht ein Teil an die Stiftung Stadtgedächtnis.

Vor dem Erben kommt das Sterben  | Ulrike Blatter  | neobooks Self-Publishing  | ISBN 978-3-7380-5730-0

 

  Sachbuch  

Mein Köln-Buch - Wissensspaß für schlaue Kinder

Wieso ist die Jungfrau im Karneval ein Mann? Warum stiegen Richmodis‘ Pferde auf den Dachboden? Und warum brauchten die Römer kein Maggi? Kinder haben viele Fragen und dieses Buch gibt die Antworten. „Mein Köln-Buch“ ist der neue Band der regionalen Emons- Sachbuchreihe für Kinder von 8 bis 12 Jahren. Es vermittelt auf lebendige Art und Weise die Geschichte vor der Haustür und lädt zu einer spannenden Entdeckungsreise durch Köln ein. Autorin Maren Gottschalk stellt die Domstadt kenntnisreich, fantasievoll und spielerisch vor. In sieben thematischen Kapiteln und einem ausführlichen Infoteil im Anhang porträtiert sie die Stadt am Rhein detailreich und kurzweilig. Junge Leser erfahren, wie die Stadt entstand, welche Menschen hier lebten und wer das Sagen hatte. Es geht um Essen und Trinken, Mode und Sport, Wohnkultur und Soziales und vieles mehr.

Mein Köln Buch – Wissensspaß für schlaue Kinder |Maren Gottschalk |emons Verlag  |ISBN 978-3-95451-879-1

 

  Doku

Kölsch Militär. Legionäre, Spiessbürger, Gardisten. 2000 Jahre Soldaten in Köln

Von Beginn an war die Geschichte der Stadt Köln von Soldaten geprägt. Römische Legionäre waren in der Colonia Claudia Ara Agrippinensium (CCAA) stationiert. Im Mittelalter sicherten Spießbürger die Kölner Stadtbefestigung und aus dem Kölner Stadtmilitär entwickelten sich schließlich die Traditionskorps des Kölner Karnevals, womit eine neue „kölnische Militärgeschichte“ begründet wurde. Nicht zuletzt war die Domstadt seit 1956 einer der größten Standorte der Bundeswehr. Der Band „Kölsch Militär“ des Deutschen Bundeswehrverbandes enthält eine reich bebilderte und leicht verständliche Dokumentation von 2000 Jahren Militärgeschichte der Stadt Köln, die Offiziere des früheren Heeresamtes zu Köln in vielen Jahren zusammengetragen haben. Das Buch wird zu Gunsten des Kinderkrankenhauses Amsterdamer Straße veröffentlicht und bildet ein Zeichen der Verbundenheit mit den Mitbürgern durch aktive Hilfe für die Gesellschaft.

 Kölsch Militär. Legionäre, Spießbürger, Gardisten. 2000 Jahre Soldaten in Köln | Deutscher Bundeswehrverband  | Köllen Verlag + Druck|ISBN 978-3-88579-911-5

 

  Sachbuch

Götter, Gaben, Heiligtümer. Römische Religion in Köln

Die römische Vergangenheit ist besonders in Köln heute noch überall spürbar und im Stadtbild sichtbar. Straßennamen wie „Alte Römerstraße“ oder „Am Römerberg“ erinnern an den römischen Ursprung genauso wie zahlreiche Denkmäler und Monumente. Alfred Schäfers Buch „Götter, Gaben, Heiligtümer. Römische Religion in Köln“ erläutert anschaulich die Bedeutung praktizierender Religion in der Antike für das heutige Köln. Der Archäologe untersucht, wie römische Religion in der Großstadt funktionierte und an welchen Orten diese praktiziert wurde. Zahlreiche digitalisierte Ansichten von Köln in römischer Zeit betten die Weihegaben in ihren topographischen Kontext ein und zeichnen ein umfassendes Bild der öffentlichen und privaten Heiligtümer im Zentrum des antiken Köln.

Götter, Gaben, Heiligtümer. Römische Religion in Köln | Alfred Schäfer  |Verlag Philipp von Zabern |ISBN 978-3-8053-4949-9

 
Zurück zur Übersicht